Freitag, 27. Mai 2016


Heute hab ich meinen Lieben Blume mitgebracht


außerdem habe ich den Feiertag genutzt um ein paar Seiten auf den neusten Stand zu bringen:

viel Spaß beim lesen ... Liebe Grüße euer Knut 

Freitag, 20. Mai 2016

Gastbeitrag - Aquarium teilen

 Vor einem Monat kam Thore L. auf mich zu mit einigen Fragen zu meinem geteilten Becken. Gerne beantwortete ich diese und es kamen weitere Anregungen und Lösungsvorschläge zusammen. Während der Bauphase habe ich immer wieder Bilder bekommen. Das Projekt sieht toll aus, so toll das wir es euch gerne zeigen möchten. Es folgt ein Gastbeitrag von Thore L.

---
Ende April war es wieder soweit mein aktiver Soil musste ausgetauscht werden. Jedoch wollte ich was neues, weg vom Bodenfilter und Sprudelstein. Die Lösung: HMF. Die Lesephase begann, Eck-Hmf.... und was es nicht alles gibt. Inspirationen von teilen des Beckens kamen hinzu. Weiter ging sie Suche. Google hat paar schöne Bilder und Ideen gebracht. So kam ich auf das Becken von Knut und begann meine Version von seinem geteilten Becken zu planen.

Meine Version besteht darin alle Wände sowie die Verstrebungen und Halter für den HMF aus 6mm starken Glas zu machen.
Der Plan steht. Einen Glaser aus der Umgebung findet man heutzutage ja leicht. Es wurden insgesamt 16 Scheiben in Auftrag gegeben. Kostenpunkt 50€


 
weiteres für die Einkaufsliste:
Silikon
Maler Krepp
Isolierband ( schwarz )

Material:
Eimer Wasser
Fit Spülmittel
Teppichmesser ( Kattermesser )

Jede Scheibe hat 6mm + Silikon naht. Hierfür hab ich Pi mal Daumen 8-10mm abgeklebt.
Um eine saubere und ordentliche Naht zur Scheibe zu bekommen.



Ich begann damit die Trennscheiben einzukleben. Davor habe ich im Aquarium ein 8-10mm Stück Silikon rausgeschnitten ,damit die Scheibe rechtwinklig anliegt. D
as Silikon habe ich immer auf die Scheibenränder gedrückt, die geklebt werden sollte.



Im gleichen Atemzug hab ich die 3 Verstrebungen zur Stabilisierung der Trennscheiben und die Halterung der HMF eingeklebt. Die Scheibe zum Boden hin wurde links und rechts mit dem Becken verklebt...


... die mittlere und obere nicht um eine minimale Bewegung im Glas für den HMF zu haben.
Nach einigen Minuten habe das Krepp abgezogen. 


Jetzt kam der schwierige Teil: Im Becken abkleben um die Halterung der Filtermatte auf der Draufsicht zu kleben. ( da hab ich leider etwas unsauber gearbeitet )


 
Fertig ist das kleben. Nun 24h warten und mit dem Kattermesser die Silikon Reste entfernen. Da mir das Endergebnis nicht 100% zusagte habe ich Isolierband (schwarz) genommen und die Ränder von aussen überklebt.


 

Das fertige Aquarium habe ich mehrmals mit Osmosewasser gereinigt und ausgespült. Die Filtermatte zugeschnitten und den Kies rein. Alles kein Hexenwerk und Bedarf keine Bilder 😉

Das Endergebnis mit Einrichtung

Montag, 16. Mai 2016

Donnerstag, 28. April 2016

Umbau meines Gesellschaftsbeckens


Warum es hier momentan so ruhig ist? Nach hektischen 1 1/2 Wochen habe ich es endlich geschafft mein Gesellschaftsbecken neu einzurichten. Auf einer Fischbörse habe ich mir einige neue Pflanzen besorgt und wollte das Becken nach knapp einem Jahr Standzeit gleich komplett neu einrichen sowie die Asolene Spixi rausschmeißen da sie zu sehr an die Pflanzen gehen. Beim reinigen des Aquariums bin ich leider an einer Kante hängen geblieben. Die Ecke ist so ungünstig abgeplatzt das ich es leider ersetzen musste. 

Auf Facebook wurde zum Glück gerade ein Becken samt Zubehör verschenkt ( für 2 Kisten Bier :)). Das Becken war aber etwas größer und so musste ein neuer Schrank her. Da die Frau über Platzprobleme klagte wollte ich die Fläche besser nutzen und habe für das Becken 2 Malm Kommoden geholt. Diese wurden mit Winkel verstärkt und an die Wand geschraubt. Damit das Becken gerade und stabil steht kam noch eine Küchenplatte oben drauf. Das gebrauchte Becken habe ich natürlich erstmal im Hof volllaufen und über Nacht stehen gelassen. Bei meinem Glück war das Becken natürlich undicht :(

Der Schrank stand schon also konnte das neue Becken auch größer werden. Bei Ebay am Donnerstag bestellt, Montag bekommen - super. Den Deckel konnte ich von dem Facebook Becken nehmen, musste ihn nur auf weiß umfolieren. Nach der Einrichtung am Montag konnten meine armen Fische am Dienstag endlich wieder ins Becken. Jetzt kann ich mich wieder um meine Garnelen kümmern :)


 

Mittwoch, 13. April 2016

Grüne "Yellow Fire"


Letztes Jahr habe ich euch eine junge Garnele aus meinem Yellow Fire Becken gezeigt die einen leichten Grünstich hatte. Diese Garnele habe ich auch beim umsetzen ins neue Becken mitgenommen. Die Garnele ist mittlerweile ausgewachsen und zeigt sich nun deutlich grün .Sie ist nicht alleine, eine zweite geht deutlich in Richtung grün und zeigt dabei noch einen tollen gelben Rückenstrich.


Neben den
habe ich noch folgende Seite aktualisiert:

Der LED Bericht erweist sich als sehr aufwendig. Ich bitte um noch etwas Geduld.

Dienstag, 15. März 2016

Heute hatte ich mal wieder Zeit ein paar Seiten zu aktualisieren:
Der Bericht zur LED Beleuchtung ist in Arbeit, dieser ist jedoch sehr umfangreich.
 Ich bitte um Geduld.

Montag, 7. März 2016

White Pearl Garnelen


In meinem neu gestalteten AquaArt60 sind nun White Pearl Garnelen eingezogen. Nach ein paar Startschwierigkeiten sehen die 180 Tiere echt toll aus in dem Becken. -> White Pearl


Sonntag, 21. Februar 2016

Überarbeitung des Tetra AquaArt 60

Tagesaufgabe abgeschlossen. Die Yellow Fire und Schoko Bees sind jetzt auch in einem Aquarium im Ikea Regal untergebracht. Leider haben nur wenige Yellow Fire eine annehmbare Qualität. Dafür habe ich wunderschöne Schoko Bees gefunden und fast jedes Weibchen trug Eier unterm Rock. Das Tetra AquaArt musste dringend überarbeitet werden. Jetzt sieht es wieder ordentlich aus und die Pflanzen können wachsen. Nur was soll rein?







Dienstag, 16. Februar 2016


Wie schön der Baum blüht, schade das die Garnelen noch nicht einziehen dürfen.

Sonntag, 14. Februar 2016

Aufbau meiner Aquarienanlage

nach ca 6 Wochen unzähliger Stunden Recherche und Arbeitszeit steht endlich das fertige Projekt. Eine ordentliche Lösung fürs Wohnzimmer. Wie die Anlage entstand könnt Ihr hier nachlesen: